Als Hof zu Criekesdorf findet sich 1143 die erste schriftliche Erwähnung von Kriegsdorf in einer Besitzurkunde für das Nonnenkloster auf der Insel

Nonnenwerth bei Bad Honnef. Der Name Criek ist keltischen Ursprungs und verweist auf ein kleines und trockenes Fluss- oder Bachbett.

Übertragen auf Kriegsdorf bedeutet dies also: Dorf am trockenen Bach, womit der Annonisbach gemeint sein dürfte, der früher in Richtung

Eschmar floss.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, klicken Sie bitte auf =>       Kriegsdorf